Angebote zu "Squad" (8 Treffer)

Blu-ray magazin 07/2016 - Suicide Squad
4,05 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit dem neuen Film-Medium Blu-ray erweitern sich die Möglichkeiten der Heimkino-Unterhaltung um ein hochauflösendes Bild, verlustfreien digitalen Ton und neuen interaktiven Möglichkeiten. Das BLU-RAY MAGAZIN informiert über diese neue blaue Unterhaltungswelt. Das BLU-RAY MAGAZIN bietet einen kompetenten Führer durch die neue Welt der hochauflösenden Heimkino-Unterhaltung an. Mit zahlreichen Tests aktueller Filme auf Blu-ray und umfangreichen Artikeln zu den neuesten Trends und Entwicklungen des neuen Mediums sowie zusätzlichen Informationen zu hochauflösenden Spielen für das Heimkino und aktueller Technik wie HD-Fernseher und Blu-ray Player ist das BLU-RAY MAGAZIN ein in Deutschland einzigartiges, zukunftsweisendes Heft.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Steven liebt Kino -
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Steven Gätjen trifft in Los Angeles Tom McComas, einen der bekanntesten und besten Stuntmen Hollywoods. Die Liste seiner Stunts ist beeindruckend - u. a. ist er das Stuntdouble von Ben Affleck (´Argo´) und Ryan Gosling (´Gangster Squad´). Weitere Themen: Steven checkt die Oscar-Favoriten und wagt eine Prognose / Quentin Tarantino, Christoph Waltz und andere Stars erzählen ihre persönlichen Oscar-Erlebnisse / ´Warm Bodies´ - Der Film der Woche / Die Kinostarts der Woche

Anbieter: Maxdome
Stand: 09.11.2017
Zum Angebot
Die neue Suicide Squad 01
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Suicide Squad besteht aus verurteilten Superschurken, die für Hafterleichterung die schmutzigsten Missionen für die US-Regierung durchführen. Der erste Auftrag des neuen Teams um Harley Quinn, Deadshot, Deathstroke und Jokers Tochter führt die von Streit und Verrat bedrohte Killer- Truppe nach Russland Ab 18. August im Kino!

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Suicide Squad The album CD Standard
16,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Hier kommt der ´´Suicide Squad”-Soundtrack zum heißesten Kino-Blockbuster des Jahres. Mit ‘Suicide Squad’ ist die katastrophalste Superhelden-Crew gemeint, die jemals eine Leinwand schmückte, sozusagen die ´´Worst. Heroes. Ever”. Wahrlich heldenhaft hingegen, ist das schwergewichtige, auf dem Soundtrack versammelte, musikalische Lineup, mit Künstlern wie Lil Wayne, Wiz Khalifa, Imagine Dragons, Logic, Ty Dolla $ign, Action Bronson, Skrillex, Rick Ross oder Eminem sowie unveröffentlichtem Material von Panic! At The Disco, Kehlani, Grimes oder Skylar Grey. Den Titelsong ´´Heathens” lieferten keine Geringeren als die Twenty One Pilots.

Anbieter: EMP - Europas
Stand: 03.01.2018
Zum Angebot
DC Comics XL Thermoeffekt- Tasse Batman & Joker
13,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

DC Comics XL Thermoeffekt- Tasse Batman & Joker schwarz & gelb, bedruckt, aus Keramik, Fassungsvermögen ca. 460 ml..

Anbieter: Close Up Posters
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
Batman Tasse The Joker Logo DC Comics
9,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Batman Tasse The Joker Logo DC Comics multicolor, bedruckt, aus Keramik.

Anbieter: Close Up Posters
Stand: 05.12.2017
Zum Angebot
Brasilien der Bilder
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Goldene Bär für den Film Tropa de Elite (The Elite Squad) auf der Berlinale 2008 zeigte, was sich bereits seit Jahren abzeichnet: Brasilien ist eine der thematisch und ästhetisch außergewöhnlichsten Kinokulturen. Nach einem Einbruch der Produktion erlebte das brasilianische Kino in den 1990ern eine Wiederkehr, die als ?Cinema da Retomada?, als ?Kino der Wiederaufnahme? bezeichnet wurde. Kommerziell erfolgreiche und künstlerisch auffallende Filme wie Central do Brasil (Central Station) oder Cidade de Deus (City of God) fanden international Anerkennung. In neuen nationalen Narrationen kehrten Regisseure an Orte zurück, die seit Jahrzehnten auf der kinematografischen Landkarte Brasiliens verzeichnet sind. Die Großstädte, wie São Paulo und Rio de Janeiro, der Sertão, das arme Hinterland im Nordosten, und die Favelas, die besonderen brasilianischen Armenviertel, sind spezifische, bewegte Bild-Orte. Theoretisch wurde umfangreich das Verhältnis dieser Filme zur hiesigen filmischen Moderne, zu den Werken des Cinema Novo und vor allem zu denen Glauber Rochas erforscht. Ihre eigene Ästhetik lässt sich jedoch nicht mit vertrauten Kategorien erfassen, sondern bedarf neuer Konzepte in einem neuen Zeitraum des modernen Films. Im Brasilien der Bilder kommt es zu gegenseitigen Beeinflussungen der Bild-Orte; zu Übergängen von Bildern und Bildbewohnern zwischen sozialräumlichen Rahmungen und zwischen den optischen und akustischen Grenzen des Films selbst. Besprochene Filme: Central do Brasil - Cidade de Deus - O Invasor - Casa de Areia

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Corona Magazine 09/2016: September 2016 - Nur d...
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt im Herbst 2014 erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: - Suicide Squad - Wenn die Bösen den Tag retten müssen Star Trek - Die Stars aus Star Trek in anderen Rollen - Teil 18: Walter Koenig - TREKminds - Nachrichten aus der Star Trek-Welt - Buchrezension: Die Star Trek Physik (von Metin Tolan) Fernsehen - TUBEnews - Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre - Blu-ray: The Huntsman & The Ice Queen - Hollywood ruft zur effektlastigen Märchenstunde - Die wunderbaren Welten des Doctor Who - Teil 4: Eine unendliche Geschichte? Kino - Kino-Review: Ghostbusters - Die vertane Chance des Jetzt erst recht - cineBEAT - Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand - Kino-Review: Lights Out - Kurz und knapp: perfekt gemacht Fandom - Einmal Cardiff und zurück - ein Besuch beim Doctor - conBEAT - Neuigkeiten aus der Convention Welt Literatur in Print & Audio - Comic-Kolumne: Itsy Bitsy Teenie Weenie Strandbikini - Literatur: Philip K. Dicks Leben x 2 - Kurzgeschichte des Monats: Schwerer als Luft von Achim Stößer Weitere Inhalte - Im Gespräch mit Katrina Law & Franz Drameh - DC-Serien als gutes Vorbild - Wissenschaft: Lost and Found in Space - Fundsachen im Weltraum - Subspace Link - Neuigkeiten von über aller Welt und vieles mehr... 1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot