Angebote zu "Medien" (115 Treffer)

Digitales Kino im Kontext der Neuen Medien als ...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Digitales Kino im Kontext der Neuen Medien:Akademische Schriftenreihe. 2. Auflage. Anna Purath

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Digitales Kino im Kontext der Neuen Medien als ...
9,99 €
Sale
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,99 € / in stock)

Digitales Kino im Kontext der Neuen Medien:1. Auflage Anna Purath

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.07.2019
Zum Angebot
Vergleichende Analyse der Kommunikationswirkung...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vergleichende Analyse der Kommunikationswirkung des Instruments Product Placement in den Medien Kino und TV:Am Beispiel des Kinofilms Schlussmacher und der Casting-Show Germany´s next Topmodel. 1. Auflage Maike Marie Loch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Marshall McLuhan - Die Temperatur der Medien - ...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(8,99 € / in stock)

Marshall McLuhan - Die Temperatur der Medien - Das heiße Kino im Vergleich zum kühlen Fernsehen: Paul Eschenhagen

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.07.2019
Zum Angebot
Geschichten vom Kino
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit etwa 120 Jahren rattern die Kinoprojektoren, geräuschvoll und unaufhaltsam. Die Filmgeschichte ist jung. ´´Sie ist nicht älter´´, sagt Alexander Kluge, ´´als meine Großmutter mütterlicherseits.´´ Die 120, zum überwiegenden Teil neuen Geschichten dieses Buches sind literarische Erzählungen in der kurzen und gewohnt lakonischen Art des Autors Kluge. Zugleich aber zeigen diese Geschichten die tiefe Zuneigung, die den Regisseur Kluge über mehrere Jahrzehnte seines Berufslebens (immerhin ein Fünftel der Filmgeschichte) mit dem Filmemachen verbunden hat. Die Geschichten handeln davon, wie die Kamera erfunden wurde, und von dem Elan, mit dem sich die Menschenmassen das frühe Kino aneigneten. Es wird gezeigt, wie der Film alles Unheil des 20. Jahrhunderts ´´getreu´´, aber ´´blind´´ begleitete. Es geht um den Anti-Realismus des Gefühls, mit dem das Kino darauf beharrt, ein ´´Magazin des Glücks´´ zu errichten, und wie zäh und fachkundig die Zuschauer darauf achten, daß die Happy-Ends und die Trauer an der rechten Stelle stehen. Erzählt wird vom Filmemachen und von Filmemachern, von der Vielfalt der Grautöne im Schwarzweißfilm und von der Utopie, die im ´´Prinzip Kino´´ versteckt ist. Und die nicht untergeht, wenn jüngere Medien das Kino zu überholen suchen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.07.2019
Zum Angebot
Blinde im Kino
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,0, Universität der Künste Berlin, 21 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf der Kinoleinwand begegnen wir Blinden häufiger als im Alltag. Erstmals in dieser Breite widmet sich Jens Hinrichsen dem Phänomen blinder Menschen im Spielfilm: Figuren in einem Spiel, aus dem sie weitgehend ausgeschlossen sind - schließlich wird Kino für Sehende produziert. Was lässt blinde Kinofiguren so attraktiv für Drehbuchautoren und Regisseure erscheinen? Geht es um Blindheit als Metapher oder soll der Zuschauer etwas über den Alltag dieser Menschen erfahren? Anhand verschiedener Filmbeispiele fragt der Autor, warum das Kino so häufig ganz andere Blindengeschichten erzählt, als das Leben sie schreibt. Warum finden sich fast nie Schurken unter den blinden Kinofiguren? Warum müssen Blinde im Film häufig für Passionsgeschichten herhalten? Mainstream-Produktionen erreichen ein großes Publikum und haben starken Einfluss auf die Bilder, die sich eine Gesellschaft von Behinderten macht. Ein Actionstreifen wie ´´Daredevil´´ illustriert idealtypisch das positive Klischee des ´´Supercrip´´, des omnipotenten Krüppels. An einer Hand abzuzählen sind Filme, die sich um einen tieferen Einblick in den Blindenalltag bemühen. Die Perspektive eines Blinden einzunehmen, erweist sich geradezu als Quadratur des Kreises. Dennoch setzen Filmemacher Sehbehinderung und Blindheit immer wieder mit optischen oder akustischen Mitteln ins Bild. Behandelt werden nicht nur blinde Kinofiguren im Mainstream, auch ´´besondere Filme´´, die wirklich etwas über das Leben der blinden oder sehbehinderten Charaktere erzählen, sind Teil der Untersuchung. Dazu gehört Arthur Penns herausragender Helen-Keller-Film ´´Licht im Dunkel´´ ebenso wie ´´Dancer in the Dark´´ von Lars von Trier, in dem die Sängerin Björk eine erblindende Frau spielt. Sind diese Filme mehr als nur ´´Feelgood-Movies´´? Der Autor gibt differenzierte Antworten. Zu bedenken bleibt: Blinde und Sehbehinderte sind im Alltag Beschränkungen unterworfen, die sich Nichtbehinderte kaum vorstellen können. Diese Menschen sind auf finanzielle, praktische und emotionale Unterstützung in besonderem Maß angewiesen. Die Sensibilisierung des sehenden Publikums mag ein Schritt auf dem Weg zu mehr Verantwortungsgefühl gegenüber Sehbehinderten sein. Doch: wenn ein Zuschauer über das Schicksal eines Blinden zu Tränen gerührt ist, stellt das noch keinen Beitrag zur Emanzipation von Behinderten dar. Ob Spielfilme auf solche Ziele hinwirken können? Das Buch versucht darauf eine Antwort zu geben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Das versteckte Kino
18,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Es gibt Filme, die ein ungnädiges Geschick dazu verdammt hat, gleich nach dem Stapellauf in einen tiefen Dornröschenschlaf zu fallen, und kein Prinz zum Wachküssen weit und breit. Wie kann das sein? Liegt es daran, daß die Macher an ihrer Zielgruppe vorbeikalkulierten? Oder besaßen sie womöglich gar keine Zielgruppe? Die Gründe für die Reise in das cineastische Nirvana sind ebenso vielfältig wie unberechenbar. Mal lag es an der schlechten Verleihwerbung, mal an Stars, die in Ungnade gefallen waren. Manche Regisseure waren auch von einem Weltbild beseelt, an dem nur der Keßler und Teufels Großmutter Gefallen fanden, sonst niemand. Der Lohn für ihre Bemühungen war schnöde Obskurität. Die neuen Medien haben viele dieser Filme wieder zugänglich gemacht, mit Fanfaren und Schmedderetäng, und dabei wurde auch so mancher Schatz geborgen. Und doch lauern im ewigen Dunkel noch viele unbesungene Klassiker, die das Wiederentdecken lohnen. Auf seiner neuesten Expedition nimmt sich Filmarchäologe Christian Keßler einiger dieser filmischen Dornröschen an und läßt sie in neuem Glanze erstrahlen. Was einst zu Unrecht verschmäht wurde und jenseits von Hollywood landete, kommt jetzt auf die Showbühne, um endlich den wohlverdienten Ruhm einzuheimsen. Spot an!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Die kleine Spinne Widerlich - Das Geschwisterchen
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die kleine Spinne Widerlich bekommt ein Geschwisterchen. Was für ein aufregendes Erlebnis! Aber wie ist das wohl so mit einem Baby? Kann das schon irgendwas? Gemeinsam mit ihren Freunden macht sich die kleine Spinne auf den Weg, um bei den Tierbabys im Wald eine Antwort zu finden. Sie beobachten die Kaulquappen im Teich, treffen auf Füchse, Eichhörnchen und so manch anderen Waldbewohner. Dabei erfährt die kleine Spinne vieles, was ihre Freude über das neue Familienmitglied noch größer werden lässt. Eine zauberhafte Geschichte über das Abenteuer, ein kleines Geschwisterchen zu bekommen. Mit tollen Stickern als Extra! Erscheinungsdatum: 08.03.2016 Hardcover: 32 Seiten ISBN: 9783833903700 Sprache: Deutsch Verlag: Baumhaus Medien Text Review: Die Schauspielerin Diana Amft hat sich mit Die kleine Spinne Widerlich eine schöne, kindgerechte Geschichte ausgedacht, die vor allem für Kinder, die bald Geschwister bekommen, geeignet ist. Ostsee-Zeitung, 12.05.2016 Eine zauberhafte Geschichte über das Abenteuer, ein kleines Geschwisterchen zu bekommen. Mit tollen Stickern als Extra! Lübecker Stadtzeitung, 12.04.2016 Das Geschwisterchen ist ein wunderschön geschriebenes und illustriertes Buch über das Abenteuer, eine Schwester oder einen Bruder zu bekommen. Oberhessische Presse, 10.06.2016 text_13: Diana Amft, geboren 1975, ist Schauspielerin und bekannt durch Kino- und Fernsehfilme. Für ihre Rolle in Doctor's Diary wurde sie mehrfach ausgezeichnet und gewann u. a. den Grimme -Preis sowie internationale Preise wie die Goldene Nymphe von Monte Carlo und den österreichischen Fernsehpreis Romy als beliebteste Serienschauspielerin. Ihr erstes Bilderbuch, Die kleine Spinne Widerlich, ist eine zauberhafte Mutmachgeschichte, die Kindern und auch Erwachsenen die Scheu vor Spinnen nehmen möchte und ihnen die kleinen Lebewesen auf eine sympathische Art und Weise näherbringt. Es wurde nominiert für den österreichischen Buchliebling 2012, stand lange auf der Bilderbuch-Bestsellerliste ganz oben und wurde bereits in acht Sprachen übersetzt. Mittlerweile hat sich allein Band 1 über 170.000 mal verkauft und bezaubert Groß und Klein. Entstanden sind die Abenteuer der kleinen Spinne, weil Diana Amft selbst ein bisschen Angst vor Spinnen hat und sich gefragt hatte: Warum eigentlich? Es gibt doch gar keinen Grund. Martina Matos, geboren 1978 in Kiel, zog mit fünf Jahren nach Portugal, wo sie zur Schule ging und 2003 ihr Diplom in Kunstmalerei an der FBAUL - Faculdade de Belas Artes der Universität zu Lissabon machte. Seit Ende 2004 lebt sie wieder in Deutschland als freie Illustratorin und Künstlerin. Ihre liebevoll ausgearbeiteten Illustrationen in harmonischen Farben verleihen der Welt der kleinen Spinne ihren ganz besonderen Charme. text_25: 4 text_99: DE Autor(en): Amft, Diana Erscheinungsdatum: 08.03.2016 Auflage: 2. Aufl. Abmessungen: (H) 0,24 (B) 0.22 (T) 0.01 Gewicht in Gramm: 314 gr Seitenzahl: 32 Herausgeber: Baumhaus Medien Sprache: Deutsch Reihe: Die kleine Spinne Widerlich Reihe Band Nr.: Bd.4 Alter von Jahre: 4 Alter bis Jahre: 6 Altersangabe (FSK/USK): ab 4 J.

Anbieter: Lidl Online-Shop
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot
Joby Action Jib Kit
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

ElektronikJoby Action Jib KitDas tragbare, erweiterbare Jib Kit für einzigartige Aufnahmen mit jeder beliebigen Pole. Sie erhalten Aufnahmen, wie Sie sie aus dem Kino kennen - erhöhte Blickwinkel und Weitwinkelaufnahmen. Abnehmbare, anpassbare K

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 18.07.2019
Zum Angebot