Angebote zu "Paris" (102 Treffer)

Paris gehört uns - Arthaus Collection Französis...
0,89 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Die Studentin Anne reist nach Paris. Sie glaubt, einer geheimen Organisation auf die Schliche gekommen zu sein, die den rätselhaften Tod eines Spaniers zu verantworten hat. Anne recherchiert auf eigene Faust und taucht dabei in die Schattenseiten der Seine-Metropole ein.

Anbieter: trade-a-game
Stand: 19.04.2019
Zum Angebot
Kafka geht ins Kino (4 Discs)
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kafka war ein regelmäßiger Kinogänger. Notizen über Filme, die er gesehen hat, finden sich in seinen Tagebüchern und Korrespondenzen. Diese einzigartige Vierfach-DVD versammelt erstmals alle erhaltenen Filme, die sich Kafkas Texten zuordnen lassen. Sie reichen von Wochenschauen über historische Ereignisse bis hin zu frühen Melodramen, Kriminalfilmen und Komödien. Die Filme wurden von Filmarchiven in Amerika, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Russland und Tschechien restauriert und mit neuen Begleitmusiken von Günter A. Buchwald und Richard Siedhoff versehen. Die Filme Jízda Prahou otevrenou tramvají (Straßenbahnfahrt durch Prag) Tschechien 1908 - Regie, Drehbuch, Kamera und Produktion: Jan Kríenecký - Restaurierung: Národní Filmový Archiv, Prag Peschiera / Lago Maggiore e lago di Como / Liguria / Il corse de Mirafiori (Reisebilder aus Italien) - Italien 1907-1913 - Produktion: Società Anonima Ambrosio, Turin / Società italiana Cines, Rom - Restaurierung: La cineteca del Friuli, Gemona Primo Circuito Aereo Internazionale di Aeroplane in Brescia (Erster Internationaler Wettbewerbfür Luftschiffe und Flugmaschinen, Brescia) - Italien 1909 - Produktion: Manifatture Cinematografiche Adolfo Croce, Mailand - Restaurierung: Fondazione Cineteca di Bologna Den hvide slavehandels sidste offer (Die weiße Sklavin) - Dänemark 1911 - Regie: August Blom Drehbuch: Peter Christensen - Kamera: Axel Graatkjær - Darsteller: Clara Wieth, Lauritz Olsen, Thora Meincke, Otto Lagoni, Frederik Jacobsen, Peter Nielsen - Produktion: Nordisk Film, Kopenhagen - Restaurierung: Det Danske Filminstut, Kopenhagen / Filmmuseum München Nick Winter et le vol de la joconde (Nick Winter und der Diebstahl der Mona Lisa) - Frankreich 1911 - Regie: Paul Garbagni - Darsteller: Georges Vinter - Produktion: Pathé Frères, Paris -Restaurierung: Gaumont Pathé archives, Paris Der Andere - Deutschland 1912 - Regie: Max Mack - Drehbuch: Paul Lind - Kamera: Hermann Böttger - Darsteller: Albert Bassermann, Emmerich Hanus, Nelly Ridou, Hanni Weisse, Léon Resemann, Otto Collot - Produktion: Vitascope GmbH, Berlin - Restaurierung: Filmmuseum München Theodor Körner - Deutschland 1912 - Regie und Drehbuch: Gerhard Dammann, Franz Porten - Kamera: Werner Brandes - Darsteller: Friedrich Feher, Hermann Seldeneck, Thea Sandten - Produktion: Deutsche Mutoskop- und Biograph GmbH, Berlin - Restaurierung: Filmmuseum München La broyeuse de coeurs (Die Herzensbrecherin) - Frankreich 1913 - Regie und Drehbuch: Camille de Morlhon - Darsteller: Léontine Massart, Pierre Magnier, Camille Licenay, Jeanne Brindeau - Produktion: Films Valetta, Paris - Restaurierung: La Cinémathèque Française, Paris Prazdnovanie 300-letija Doma Romanovych (300-Jahr-Feier des Hauses Romanoff) - Russland 1913 - Produktion: Pathé Frères, Moskau - Restaurierung: Russisches Staatsarchiv für Film- und Fotodokumente, Krasnogorsk Daddy-Long-Legs (Das Waisenkind) - USA 1919 - Regie: Marshall A. Neilan - Drehbuch: Agnes Johnson, nach dem Roman von Jean Webster - Kamera: Charles Rosher - Darsteller: Mary Pickford, Milla Davenport, Percy Haswell, Fay Lemport, Mahlon Hamilton, Lillian Langdon, Marshall Neilan - Produktion: Mary Pickford Company, Los Angeles - Restaurierung: The Library of Congress, Culpepper / Filmmuseum München Shiwat Zion (Rückkehr nach Zion) - Palästina 1921 - Regie, Drehbuch, Kamera und Produktion: Ya´acov Ben-Dov - Restaurierung: Národní Filmový Archiv, Prag Kafka va au cinéma (Kafka geht ins Kino) - Frankreich 2002 - Regie und Drehbuch: Hanns Zischler - Kamera: Hanns Zischler, Ute Adamczewski, Miriam Fassbender - Produktion: Movimento Production, Paris DVD-Features (Vierfach-DVD) DVD 1 - STRASSENBAHNFAHRT DURCH PRAG 1908, 2 Min. - Musikbegleitung von Richard Siedhoff - ERSTER INTERNATIONALER WETTBEWERB FÜR LUFTSCHIFFE UND FLUGMASCHINEN, Brescia 1909, 13 Min. - Musikbegleitung von Richard Siedhoff - ITALIEN

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Kino Evergreens der Superstars DVD-Box (DVD)
12,99 € *
zzgl. 5,99 € Versand

Disc 1: Film 1: Call it murder (USA 1934, 72 Min.)Disc 1: Film 2: Erinnerungen der Liebe (USA 1941, 111 Min.)Disc 1: Film 3: Schach dem Teufel (USA 1953, 84 Min.)Disc 2: Film 4: Der Weg nach Bali (USA 1952, 86 Min.)Disc 2: Film 5: His Girl Friday (USA 1940, 91 Min.)Disc 2: Film 6: The Outlaw (USA 1943, 111 Min.)Disc 3: Film 7: Blood on the Sun (USA 1945, 89 Min.)Disc 3: Film 8: Detektiv mit kleinen Fehlern (USA 1947, 83 Min.)Disc 3: Film 9: Strange love of Martha Ivers (USA 1946, 111 Min.)Disc 4: Film 10: Königliche Hochzeit (USA 1951, 88 Min.)Disc 4: Film 11: Meet John Doe (USA 1941, 122 Min.)Disc 4: Film 12: Verliebt in Irland (USA 1970, 86 Min.)Disc 5: Film 13: A Star is born (USA 1937, 112 Min.)Disc 5: Film 14: Spur des Fremden (USA 1946, 94 Min.)Disc 5: Film 15: Vater wird es richten (USA 1951, 77 Min.)Disc 6: Film 16: Ich kämpfe um Dich (USA 1945, 113 Min.)Disc 6: Film 17: Ploetzlich (USA 1954, 72 Min.)Disc 6: Film 18: Schnee am Kilimandscharo (USA 1952, 113 Min.)Disc 7: Film 19: Der große Bankraub (USA 1959, 85 Min.)Disc 7: Film 20: Headline Story (USA 1954, 61 Min.)Disc 7: Film 21: Paris, Lieben und Sterben (USA 1954, 111 Min.)Darsteller:Bing Crosby, Bob Hope, Cary Grant, Gina Lollobrigida, Humphrey Bogart

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 27.03.2019
Zum Angebot
Eines Abends in Paris
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

In einem kleinen Kino in Paris werden plötzlich Träume wahr. Der neue Roman des Nummer-Eins-Bestseller-Autors Nicolas Barreau! Alain Bonnard, Besitzer eines kleinen Programmkinos in Paris, das früher seinem Onkel gehörte, ist Nostalgiker aus Überzeugung. In seinem Cinéma Paradis gibt es keine Eimer mit Popcorn, keine XXL-Colabecher, keine Hollywood-Blockbuster. Ein schlechtes Konzept zum Überleben. Doch Alain hält an seinen Qualitätsansprüchen fest. Er möchte Filme zeigen, die Träume schenken, und er mag die Menschen, die in sein Kino kommen. Ganz besonders diese bezaubernde schüchterne Frau im roten Mantel, die jeden Mittwoch erscheint und sich immer in die Reihe 17 setzt. Was für eine Geschichte sie wohl hat? Eines Abends fasst sich Alain ein Herz und bittet die schöne Unbekannte zum Abendessen. Die zarteste aller Liebesgeschichten bahnt sich an, da passiert etwas, das das Leben des eigenwilligen Kinobesitzers völlig auf den Kopf stellt: Das Cinéma Paradis soll Schauplatz in Allan Woods neuem Film Zärtliche Gedanken an Paris werden. Solène Avril, die Lieblingsschauspielerin des berühmten amerikanischen Regisseurs, kennt das Kino noch aus Kindertagen und hat es sich in den Kopf gesetzt, dort zu drehen. Alain ist völlig überwältigt, als er den kapriziösen Star persönlich kennenlernt. Mit einem Mal stehen das kleine Filmtheater und sein Besitzer im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Der plüschige Kinosaal ist nun jeden Abend ausverkauft. Doch da ist eine Sache, die den jungen Mann sehr beunruhigt: Die Frau im roten Mantel, von der er nicht viel mehr weiß als ihren Vornamen, ist plötzlich wie vom Erdboden verschwunden. Zufall? Alain begibt sich auf die Suche und erlebt eine Geschichte, wie sie kein Kino schöner erfinden kann ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Eines Abends in Paris
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alain Bonnard, Besitzer eines kleinen Programmkinos in Paris, das früher seinem Onkel gehörte, ist Nostalgiker aus Überzeugung. In seinem Cinéma Paradis gibt es keine Eimer mit Popcorn, keine XXL-Colabecher, keine Hollywood-Blockbuster. Ein schlechtes Konzept zum Überleben. Doch Alain hält an seinen Qualitätsansprüchen fest. Er möchte Filme zeigen, die Träume schenken, und er mag die Menschen, die in sein Kino kommen. Ganz besonders diese bezaubernde schüchterne Frau im roten Mantel, die jeden Mittwoch erscheint und sich immer in die Reihe 17 setzt. Was für eine Geschichte sie wohl hat? Eines Abends fasst sich Alain ein Herz und bittet die schöne Unbekannte zum Abendessen. Die zarteste aller Liebesgeschichten bahnt sich an, da passiert etwas, das das Leben des eigenwilligen Kinobesitzers völlig auf den Kopf stellt: Das Cinéma Paradis soll Schauplatz in Allan Woods neuem Film Zärtliche Gedanken an Paris werden. Solène Avril, die Lieblingsschauspielerin des berühmten amerikanischenRegisseurs, kennt das Kino noch aus Kindertagen und hat es sich in den Kopf gesetzt, dort zu drehen. Alain ist völlig überwältigt, als er den kapriziösen Star persönlich kennenlernt. Mit einem Mal stehen das kleine Filmtheater und sein Besitzer im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Der plüschige Kinosaal ist nun jeden Abend ausverkauft. Doch da ist eine Sache, die den jungen Mann sehr beunruhigt: Die Frau im roten Mantel, von der er nicht viel mehr weiß als ihren Vornamen, ist plötzlich wie vom Erdboden verschwunden. Zufall? Alain begibt sich auf die Suche und erlebt eine Geschichte, wie sie kein Kino schöner erfinden kann...

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
DVD Barbie Modezauber in Paris
9,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Barbie - Modezauber in Paris - Der Barbie-Film auf DVD entführt in die glitzernde Kulisse der Modebranche in Paris. Ein romantisches Abenteuer für junge Mädchen. Es wird ganz modern mit iPhone telefoniert und Barbie hat auch ein Notebook. Barbie ist gerade mitten in den Dreharbeiten gefeuert worden, weil sie Kritik an mitspielenden Zombieerbsen äußerte. Sie beschließt, den Karriereknick zu nutzen und ihre coole Tante Milliecent in Paris zu besuchen, die ein Modehaus führt. Als Barbie mit ihrem Hund Sequin dort eintrifft, erfährt sie, dass aus dem Modehaus eine Würstchenbude werden soll. Drei Glitzerfeen, die im Modehaus leben, sind gar nicht davon begeistert. Gemeinsam mit der schüchternen Modedesignerin Alice und mit der magischen Hilfe der Feen macht sich Barbie daran, eine Fashion-Show zu organisieren, der keiner widerstehen kann, um das Modehaus zu retten. Technische Daten: Bilformat: - 16:9 (1.78:1) anamorph Tonformat: - Deutsch: Dolby Digital 5.1 - Türkisch: Dolby Digital 5.1 - Englisch: Dolby Digital 2.0 Surround Untertitel: - Deutsch, Englisch, Türkisch Spielzeit: - ca. 75 Minuten

Anbieter: myToys.de
Stand: 18.04.2019
Zum Angebot
Rammstein - Paris
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Konzert der Band Rammstein auf Film zu bringen, ist eine außerordentlich schwierige Aufgabe. Den gewaltigen Sound, die Menge an visuellen Eindrücken, die Details und großen Gesten so einzufangen, dass auch Kino- oder Fernsehzuschauer die Rammstein-Experience nachempfinden können: Wer das schaffen will, muss einerseits die unmittelbare Nähe zum Bühnengeschehen vermitteln, andererseits den Blick aus der Totalen, drittens die Aufregung des Dabeiseins - und die Musik muss brachial gut klingen. Der Konzertfilm ´´RAMMSTEIN: PARIS´´ setzt hier einen neuen Maßstab. Während der ´´Made in Germany´´-Tour drehte der schwedische Regisseur Jonas Åkerlund im März 2012 bei zwei umjubelten Rammstein-Konzerten, die vor jeweils 17.000 Zuschauern im Palais Omnisports in Paris stattfanden. Der Film, der daraus entstanden ist, ist (mit 22 Songs aus dem gesamten Repertoire) nicht nur das bislang spektakulärste Bilddokument über die derzeit erfolgreichste deutsche Rock-Band - er ist ein Meisterwerk des Musikkinos, das die Energie von Rammstein in ein einmaliges visuelles und sonisches Erlebnis fasst. Åkerlund ist berüchtigt für die radikalen, stilbildenden Videos, die er mit Bands wie The Prodigy, Metallica, den Rolling Stones und eben auch Rammstein gemacht hat. Durch seine Musikinszenierungen flackern irrwitzige Details, umgestülpte Perspektiven, Kontrast-Schocks, Sinnesverwirrungen - und in ´´RAMMSTEIN: PARIS´´ zelebriert er das von Minute eins an. 22 Songs spielen Rammstein im Film, die Skala reicht von ´´Wollt ihr das Bett in Flammen sehen?´´, dem ersten Song der allerersten Platte, bis zu ´´Frühling in Paris´´ vom letzten Studioalbum ´´Liebe ist für alle da´´. Der Film ist nicht nur der absolute Höhepunkt der bisherigen filmischen Arbeit zu dieser Band, ein Medium, das einen viele ihrer Dimension überhaupt erst kapieren lässt. ´´RAMMSTEIN: PARIS´´ ist einer der besten Rockkonzertfilme aller Zeiten. Absolument. Die RAMMSTEIN: PARIS Standard Edition zeigt 128 Minuten Konzerterlebnis, eingefangen von Jonas Åkerlund, auf 1 Blu-Ray.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Eines Abends in Paris
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Jeden Mittwoch kommt eine junge Frau im roten Mantel in Alain Bonnards kleines Pariser Programmkino, und immer sitzt sie auf demselben Platz in Reihe 17. Eines Abends fasst sich Alain ein Herz und spricht sie an. Sie verbringen den Abend miteinander, doch in der Woche darauf taucht sie nicht mehr auf. Obwohl er von ihr kaum mehr als ihren Vornamen weiß, begibt sich Alain auf die Suche nach ihr und erlebt eine Geschichte, wie sie kein Film schöner erzählen könnte... Text Review: Eine bezaubernde Liebesgeschichte., Westdeutsche Zeitung, 13.12.2013 Titel Zusatz: Roman Autor(en): Barreau, Nicolas Erscheinungsdatum: 11.10.2013 Abmessungen: (H) 0,19 (B) 0.12 (T) 0.03 Gewicht in Gramm: 274 gr Seitenzahl: 384 Herausgeber: Piper Sprache: Deutsch Reihe: Piper Taschenbuch Reihe Band Nr.: Bd.30246 Ausschnitt: 1Eines Abends in Paris, es war etwa ein Jahr nachdem das Cinéma Paradis wieder eröffnet worden war, und genau zwei Tage nachdem ich das Mädchen im roten Mantel zum ersten Mal geküsst hatte und voller Unruhe unserer nächsten Begegnung entgegenfieberte, passierte etwas Unglaubliches. Etwas, das mein ganzes Leben auf den Kopf stellen sollte und mein kleines Kino zu einem magischen Ort werden ließ einem Ort, an dem sich Sehnsüchte und Erinnerungen trafen, einem Ort, an dem Träume plötzlich wahr werden sollten.Von einem Moment auf den anderen war ich Teil einer Geschichte, wie sie kein Kino schöner erfinden kann. Ich, Alain Bonnard, wurde herausgerissen aus meiner gewohnten Umlaufbahn und hineinkatapultiert in das größte Abenteuer meines Lebens.Du bist ein Mann der Peripherie, ein Beobachter, der es vorzieht, am Rand des Geschehens zu stehen, hatte Robert einmal zu mir gesagt. Mach dir nichts draus.Robert ist in erster Linie mein Freund. In zweiter Linie ist er Astrophysiker und nervt seine Umwelt damit, die astrophysikalischen Gesetze auf die Dinge des täglichen Lebens zu übertragen.Mit einem Mal war ich nun also kein Beobachter mehr, sondern war mittendrin in diesem turbulenten, unerwarteten, verwirrenden Geschehen, das mir den Atem raubte und bisweilen auch den Verstand. Das Schicksal hatte mir ein Geschenk gemacht, ich hatte es überwältigt entgegengenommen und hätte dabei fast die Frau verloren, die ich liebte.An jenem Abend aber, als ich nach der letzten Vorstellung auf die regennasse Straße hinaustrat, in der sich zögernd das Licht einer Laterne spiegelte, ahnte ich noch nichts von alledem.Und ich wusste auch nicht, dass das Cinéma Paradis den Schlüssel zu einem Geheimnis barg, von dem mein ganzes Glück abhängen sollte.Ich ließ das Gitter herunter, um abzuschließen, streckte mich und atmete tief durch. Der Regen hatte aufgehört, nur ein kleiner Schauer. Die Luft war weich und frühlingshaft. Ich schlug den Kragen meiner Jacke hoch und wandte mich zum Gehen. Erst da bemerkte ich den kleinen schmächtigen Mann im Trenchcoat, der mit seiner blonden Begleiterin im Halbdunkel stand und das Kino interessiert in Augenschein nahm.Hi, sagte er mit unverkennbar amerikanischem Akzent. Sind Sie der Besitzer dieses Kinos? Great film, by the way. Er wies auf den Schaukasten, und sein Blick blieb anerkennend an dem Schwarz-Weiß-Plakat des Films The Artist hängen, dessen altmodische Stille vor allem die Bewohner der neuen Welt völlig aus der Fassung gebracht hatte.Ich nickte kurz und war schon darauf gefasst, dass er mir jetzt eine Kamera in die Hand drücken und mich bitten würde, von sich und seiner Frau ein Foto vor meinem Filmtheater zu machen, das zwar nicht das älteste von Paris ist, aber eben doch eines dieser kleinen alten plüschigen Kinos, die heutzutage traurigerweise vom Aussterben bedroht sind, als der kleine Mann einen Schritt näher trat und mir durch seine Hornbrille einen freundlichen Blick zuwarf. Mit einem Mal meinte ich ihn zu kennen, aber ich hätte nicht sagen können, woher.Wir würden uns gerne mit Ihnen unterhalten, Monsieur Bonnard, sagte ich. Alain Bonnard.Er streckte mir die Hand hin, und ich schüttelte sie, einigermaßen verwirrt.Kennen wir uns?Nein, nein, ich glaube nicht. Anyway nice to meet you, Monsieur Bonnard. Ich bin Oh, sind Sie etwa verwandt mit dem Bonnard? Dem Maler?Die blonde Frau war aus dem Schatten getreten und sah mich aus ihren blauen Augen belustigt an.Dieses Gesicht hatte ich ganz bestimmt schon einmal gesehen. Viele Male sogar.Es dauerte ein paar Sekunden, bis ich begriff. Und noch bevor der Amerikaner in dem beigefarbenen Trenchcoat seinen Satz zu Ende brachte, wusste ich, wen ich vor mir

Anbieter: Lidl Online-Shop
Stand: 26.03.2019
Zum Angebot
Rammstein: Paris (2cd)
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Konzert der Band Rammstein auf Film zu bringen, ist eine außerordentlich schwierige Aufgabe. Den gewaltigen Sound, die Menge an visuellen Eindrücken, die Details und großen Gesten so einzufangen, dass auch Kino- oder Fernsehzuschauer die Rammstein-Experience nachempfinden können: Wer das schaffen will, muss einerseits die unmittelbare Nähe zum Bühnengeschehen vermitteln, andererseits den Blick aus der Totalen, drittens die Aufregung des Dabeiseins und die Musik muss brachial gut klingen. Der Konzertfilm RAMMSTEIN: PARIS´´ setzt hier einen neuen Maßstab. Während der Made in Germany-Tour drehte der schwedische Regisseur Jonas Åkerlund im März 2012 bei zwei umjubelten Rammstein-Konzerten, die vor jeweils 17.000 Zuschauern im Palais Omnisports in Paris stattfanden. Der Film, der daraus entstanden ist, ist (mit 22 Songs aus dem gesamten Repertoire) nicht nur das bislang spektakulärste Bilddokument über die derzeit erfolgreichste deutsche Rock-Band er ist ein Meisterwerk des Musikkinos, das die Energie von Rammstein in ein einmaliges visuelles und sonisches Erlebnis fasst. Åkerlund ist berüchtigt für die radikalen, stilbildenden Videos, die er mit Bands wie The Prodigy, Metallica, den Rolling Stones und eben auch Rammstein gemacht hat. Durch seine Musikinszenierungen flackern irrwitzige Details, umgestülpte Perspektiven, Kontrast-Schocks, Sinnesverwirrungen und in RAMMSTEIN: PARIS zelebriert er das von Minute eins an. 22 Songs spielen Rammstein im Film, die Skala reicht von Wollt ihr das Bett in Flammen sehen?, dem ersten Song der allerersten Platte, bis zu Frühling in Paris vom letzten Studioalbum Liebe ist für alle da. Der Film ist nicht nur der absolute Höhepunkt der bisherigen filmischen Arbeit zu dieser Band, ein Medium, das einen viele ihrer Dimension überhaupt erst kapieren lässt. RAMMSTEIN: PARIS ist einer der besten Rockkonzertfilme aller Zeiten. Absolument. RAMMSTEIN: PARIS - 2 Stunden Konzerterlebnis auf exklusiver Doppel-CD. ?

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Rammstein: Paris (Special Edt.)
28,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Konzert der Band Rammstein auf Film zu bringen, ist eine außerordentlich schwierige Aufgabe. Den gewaltigen Sound, die Menge an visuellen Eindrücken, die Details und großen Gesten so einzufangen, dass auch Kino- oder Fernsehzuschauer die Rammstein-Experience nachempfinden können: Wer das schaffen will, muss einerseits die unmittelbare Nähe zum Bühnengeschehen vermitteln, andererseits den Blick aus der Totalen, drittens die Aufregung des Dabeiseins und die Musik muss brachial gut klingen. Der Konzertfilm RAMMSTEIN: PARIS´´ setzt hier einen neuen Maßstab. Während der Made in Germany-Tour drehte der schwedische Regisseur Jonas Åkerlund im März 2012 bei zwei umjubelten Rammstein-Konzerten, die vor jeweils 17.000 Zuschauern im Palais Omnisports in Paris stattfanden. Der Film, der daraus entstanden ist, ist (mit 22 Songs aus dem gesamten Repertoire) nicht nur das bislang spektakulärste Bilddokument über die derzeit erfolgreichste deutsche Rock-Band er ist ein Meisterwerk des Musikkinos, das die Energie von Rammstein in ein einmaliges visuelles und sonisches Erlebnis fasst. Åkerlund ist berüchtigt für die radikalen, stilbildenden Videos, die er mit Bands wie The Prodigy, Metallica, den Rolling Stones und eben auch Rammstein gemacht hat. Durch seine Musikinszenierungen flackern irrwitzige Details, umgestülpte Perspektiven, Kontrast-Schocks, Sinnesverwirrungen und in RAMMSTEIN: PARIS zelebriert er das von Minute eins an. 22 Songs spielen Rammstein im Film, die Skala reicht von Wollt ihr das Bett in Flammen sehen?, dem ersten Song der allerersten Platte, bis zu Frühling in Paris vom letzten Studioalbum Liebe ist für alle da. Der Film ist nicht nur der absolute Höhepunkt der bisherigen filmischen Arbeit zu dieser Band, ein Medium, das einen viele ihrer Dimension überhaupt erst kapieren lässt. RAMMSTEIN: PARIS ist einer der besten Rockkonzertfilme aller Zeiten. Absolument. Die RAMMSTEIN: PARIS Special Edition zeigt 128 Minuten Konzerterlebnis, eingefangen von Jonas Åkerlund, auf 1 DVD und 2 Audio-CDs.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot