Angebote zu "Psychoanalyse" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Psychoanalyse und Kino. Was hat Freud gegen das...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(7,99 € / in stock)

Psychoanalyse und Kino. Was hat Freud gegen das Kino?:1. Auflage Turan Gizbili

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 12.07.2019
Zum Angebot
Der Analytiker im Kino als Buch von
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Analytiker im Kino:Siegfried Bernfeld, Psychoanalyse, Filmtheorie

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Kino der Moderne
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Kino der Moderne betrachtet sich die Gesellschaft selbst. Die Leinwand wird zum Spiegelbild, indem sie Alltagsthemen und -typen reflektiert und zugleich selbst zum Leitmedium aufsteigt, das Vorbilder und Ideale setzt. Mode und Sport, Mobilität und urbanes Leben, Genderfragen und die Popularität der Psychoanalyse, die gesellschaftlichen Auswirkungen des Ersten Weltkriegs - all das spiegelt sich im Film der Weimarer Republik. Das reich bebilderte Buch kann aus den bedeutenden Sammlungen der Deutschen Kinemathek schöpfen, zahlreiche Fotografien und Dokumente werden erstmals veröffentlicht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
The Pervert´s Guide to Cinema, 1 DVD
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Slavoj Zizek hat zwei große Leidenschaften: Das Kino und die Psychoanalyse. Was liegt da näher, als Hollywood - das Theater der Träume - auf die Couch zu legen? Für die Regisseurin Sophie Fiennes hat Zizek seine Lieblingsszenen aus etwa vierzig Klassikern (von Charlie Chaplin, Alfred Hitchcock, David Lynch u. v. a.), ausgewählt, die er in diesem Film - oft an Originalschauplätzen - mit dem begrifflichen Instrumentarium von Freud und Lacan analysiert: Inwiefern korrespondiert die Architektur des Hauses von Norman Bates (´´Psycho´´) mit Freuds Strukturmodell der Psyche? Was hätte der Entdecker des Ödipus-Komplexes zu dem Konflikt zwischen Luke Skywalker und Darth Vader gesagt? Als ´´150-minütige Achterbahnfahrt durch die Geschichte von Kino und psychologischer Filmtheorie´´ bezeichnete die ´´Frankfurter Rundschau´´ Zizeks cineastischen Crashkurs, dem Philosophen selbst attestierte sie ´´beachtliches Starpotenzial.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Vom Winde verweht
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Verhältnis von Psychoanalyse und Film ist ein gespanntes. Beide sind gleichzeitig dem Geist des ausgehenden 19. Jahrhunderts entsprungen, blieben aber trotz dieser Gemeinsamkeit auf Distanz. Die Psychoanalyse mit ihren Mühen, als Wissenschaft zu gelten, und das Kino in seinen Anstrengungen, als Kunst anerkannt zu werden, verband auch seit ihren Anfängen ein ähnlicher gesellschaftlicher Status. Dennoch waren der tiefe Raum des Kinos und das weite Land der Seele nur zögernd zu einer gegenseitigen Durchdringung bereit. Der vornehmen Gleichgültigkeit der Psychoanalyse dem Kino gegenüber kontrastierte im Laufe der Filmgeschichte ein reges Interesse der praktischen und theoretischen Vertreter des Kinos an der Psychoanalyse. Das vorliegende Buch erkundet neues Terrain. Das Land zwischen Film und Psychoanalyse gilt es zu entdecken. Der Text bietet Zusammenhänge, die bisher so noch nicht im Blick waren. Die Verbindung von Psychoanalyse und Film, wie Lippert sie herstellt, ist ein vielschichtiger Prozeß der Entdeckung, in dessen Verlauf der Film auch in die blinden Flecke der Psychoanalyse eindringt und sie beleuchtet. Aus der Filmerfahrung heraus schreibt sie psychoanalytisch über Film in die Filmerfahrung hinein. Die Entdeckung nimmt den Weg über die psychoanalytisch orientierte feministische Filmtheorie, die Bedeutung des Bildes in Psychoanalyse und Film, Ton und Musik in der Filmtheorie, Hören und Sprechen in der -Psychoanalyse, die Konstitution des Erzählens in fiktionalen Genres und die Schaulust. Im Zentrum der Bemühung steht die Analyse des bis heute erfolgreichsten Films der Filmgeschichte: Vom Winde verweht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Tiefer als der Tag gedacht
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In der Nacht erwacht eine eigene Welt. Es schlägt die Stunde der Erscheinungen, der Verwandlungen, der Übertretungen. Von solchen Szenen handelt Elisabeth Bronfens neues Buch. Weil sich die Szenen der Nacht der Logik des Tages entziehen, sind sie nicht mit einem Begriff zu fassen, sondern werden auf der Bühne, in Romanen oder im Kino erzählt. Das beginnt mit den Schöpfungsmythen der frühen Griechen, führt über Shakespeare und Milton zur Romantik. Die Psychoanalyse ist die erste Wissenschaft, die von der nächtlichen Logik systematisch Gebrauch macht, im Film noir verschmilzt die Dunkelheit des Kinosaals mit der Handlung auf der Leinwand. Und wenn die Kamera in die Dämmerung hineinfährt, werden die Zuschauer von jenem Zauber der Nacht umfangen, den dieses Buch in einer großen Geschichte beschwört.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Formlose Ähnlichkeit
43,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In ´Formlose Ähnlichkeit´ entwickelt Georges Didi-Huberman eine Art paradoxe Ästhetik. Ausgangspunkt seiner minutiösen Analysen sind die Texte und Bilder der Zeitschrift Documents, die Georges Bataille 1929 und 1930 zusammen mit Michel Leiris, Carl Einstein, Marcel Griaule und einigen anderen herausgegeben hat. In dieser Zeitschrift legt Bataille eine erstaunliche Radikalität bei dem Versuch an den Tag, die Grundlagen der klassischen Ästhetik zu überwinden oder, wie er sagte, zu »zersetzen«. Dabei belässt Didi-Huberman es nicht, wie so oft, bei einer nur »emphatischen« Lektüre Batailles, vielmehr geht es ihm um ein Neues Organon für die heutige Kunstgeschichte und Ästhetik: um die Verbindung eines transgressiven mit einem bereits strukturalen Denken, um die Verbindung der künstlerischen Avantgarden (in Malerei, Plastik, Kino, Photographie) mit den Kulturwissenschaften (Archäologie, Geschichte, Ethnologie, Psychoanalyse). All das erweist die Zeitschrift Documents als ein Schlüsselmoment im modernen Denken des Bildes.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Quer durchs Reale
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In Quer durchs Reale spricht Slavoj Zizek über Psychoanalyse, Geschichte, Kontingenz, Kommunismus, Revolutionen, Christentum und Religion, Gesellschaft und Medien, Literatur und Film kurz: über die Gegenwart, in der wir leben, und darüber, wie sie zu denken ist. Slavoj Zizeks Denken lässt sich auf keinen der Teile reduzieren, aus denen es sich zusammensetzt. Er ist ein unersättlicher Denker des Realen, der virtuos die Grenzen zwischen Konkretem und Abstraktem verschiebt und überschreitet. Die Gespräche mit Fabien Tarby eröffnen einen Zugang zu den zentralen Motiven seiner lebendigen und engagierten Theorie, die in stetem Dialog mit Lacan, Marx und Hegel steht, und beleuchten seine freundschaftlichen Meinungsverschiedenheiten mit Alain Badiou. Doch es geht auch um die Beziehungen des Balkans zur Welt, um Deleuze und Derrida, Politik, Mythen und das Kino Quer durchs Reale präsentiert ein fesselndes Denken in Bewegung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Franz Kafka
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Franz Kafka ist der wirkungsmächtigste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Sein Werk gilt bis heute als Inbegriff des Dunklen, Mehrdeutigen, faszinierend Unheimlichen: als Musterfall der ästhetischen Moderne. Diese Biographie stellt Kafkas Leben und seine literarische Arbeit in den Zusammenhang der großen kulturellen Strömungen der Zeit zwischen 1880 und 1920. Kafkas künstlerische Individualität wird aus ihrer spannungsreichen Verbindung mit europäisch-jüdischen Traditionen neu verständlich - als Besitz eines ewigen Sohns, der sich selbst am Anfang und am Ende aller Überlieferungen stehen sieht. Franz Kafka hat Leben und Schreiben als Einheit betrachtet, die seine Identität begründete. Sein zerbrechlicher Selbstentwurf blieb gebunden an die Höhen und Tiefen der literarischen Arbeit. Peter-André Alts Biographie verknüpft die Lebenserzählung mit umfassenden Interpretationen, die Kafkas Werk und dessen psychologische Voraussetzungen durchdringen. Sie zeigt den Autor als Beobachter seiner Zeit, indem sie sein Verhältnis zur Prager deutschen Literatur und zur europäischen Moderne, zu Psychoanalyse und Zionismus, Philosophie und jüdischer Geistestradition, Anthroposophie, Naturheilkunde, Kino und Theater untersucht. Sie präsentiert den Flaneur und den Einsamen, den Reisenden und den Ängstlichen, den Asketen und den Liebenden, den Ekstatiker und den Skeptiker, den Spezialisten des Schreckens und den Meister der Ironie. Kafkas Vita wird dabei nicht als Quelle, sondern als Spiegel der literarischen Arbeit gedeutet. Die Welt seiner Erzählungen und Romane gewinnt auf diese Weise in den Linien des Lebensentwurfs eine ebenso fesselnde wie unheimliche Konsequenz.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot